News

L’actualité de l’agence et de nos clients.


      Resultate Q2 und H1 2018       “New Dimension” Strategie ist auf gutem Weg Anstieg des ausgewiesenen Konzernüberschusses: + 19 % auf 580 Mio Euro im zweiten Quartal 2018 und + 18% auf 903 Mio Euro in 1H18   STARKES WACHSTUM IN BEZUG AUF PROFITABILITÄT BIP UNDERLYING BEI 2,5 MRD. € IN 2Q18 UND 5 MRD. € IN 1H18 (+5% UND +7% ZU KONSTANTEN WECHSELKURSEN) ROE STEIGT UM 16,8% IN 1H18Asset & Wealth Management : Starke Zuflüsse und höhere Margen dank aktivem Management Positive Nettozuflüsse und Margendynamik: 7. Quartal in Folge mit positiven Zuflüssen (+10 Mrd. €) auf dem höchsten Niveau seit 3 Jahren, kombiniert mit steigenden Margen >31bp (+3bp vs. 2Q17, +1bp vs. 1Q18) Deutlicher Anstieg des bereinigten EBITDA: +36% zu konstanten Wechselkursen (+27% im laufenden Jahr) über ein Jahr in 1H18 Angekündigte Akquisitionen von […]


    30. Juli 2018, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Paris, Luxemburg: ODDO BHF Asset Management bezieht künftig ESG-Aspekte auch in seinen Investment-Grade-Unternehmensanleiheportfolios mit ein. Den Anfang macht der Luxemburger Fonds ODDO BHF Euro Corporate Bond. Er wird der erste Rentenfonds sein, in dessen Investmentprozess ESG-Faktoren einfliessen werden. Bislang war dies nur bei Aktienstrategien der Fall. Anlagen in Höhe von insgesamt 7,5 Mrd. EUR werden damit zukünftig von ODDO BHF AM nach ESG-Kriterien (Umwelt-, Sozial- und Corporate Governance-Standards) gemanagt. Dies entspricht rund 12% des verwalteten Vermögens. Die ESG-Integration bildet eine zusätzliche Komponente im Rahmen eines etablierten fundamental-basierten Investmentprozesses, in dem sie bereits in Aktienportfolios seit mehr als 6 Jahren erfolgreich umgesetzt wird. Beim ESG-Prozess für Euro-Investment-Grade-Unternehmensanleiheportfolios erfolgen zunächst ein Negativscreening und der Ausschluss von Emittenten mit sehr hohen ESG-Risiken. In einem zweiten Schritt ergänzt die ESG-Beurteilung die fundamentale Kreditanalyse, die als […]


Robeco veröffentlicht “Expected Returns 2018-2022: Coming of age” Rotterdam, 18. September 2017 — Robeco hat seine jährlich erscheinende Publikation „Expected Returns” für 2018-2022 veröffentlicht und beschreibt darin, was die Anleger in den nächsten fünf Jahren erwarten können. Die Abteilung Investment Solutions von Robeco erwartet für risikobehaftete Finanzmarktaktiva wegen des hohen Bewertungsniveaus niedrigere Renditen als letztes Jahr bei der Veröffentlichung ihrer preisgekrönten Studie „Kurz vor Tagesanbruch ist es immer am dunkelsten — 2017-2021”.   Ungeachtet der Tatsache, dass die Rezession bei den Unternehmensgewinnen vorbei ist, steigen die Aktienmärkte weiterhin stärker an als die zugrunde liegenden Gewinne. Die Kreditrisikoaufschläge sind trotz sich verschlechternder Kreditqualität geschrumpft, während sich die Spreads auf High-Yield-Anleihen rasch von dem 2015 vom Ölmarkt ausgehenden Schrecken erholt haben. Eine bedeutende Anlageklasse, die im Vergleich zu letztem Jahr attraktiver geworden ist, sind Staatsanleihen. Allerdings ist die Verbesserung so bescheiden, dass […]


  London, 3. August 2017 – Tim Graf, Leiter der Abteilung Macro Strategy bei State Street Global Markets, und Alan Wilson, Senior Investment Manager – Active Fixed Income bei State Street Global Advisors, äussern sich zur heutigen Sitzung des geldpolitischen Komitees (MPC) der Bank of England (BoE). Tim Graf: „Für das Ergebnis der heutigen Sitzung dürften die hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Inflationszahlen im Juni ausschlaggebend gewesen sein. Eine Leitzinserhöhung im übrigen Jahresverlauf und darüber hinaus dürfte damit unwahrscheinlich sein. Auch der Inflations-Index für den Online-Einzelhandel1 deutet auf einen kräftigen Rückgang der jährlichen Inflationsrate hin, sodass es sich das geldpolitische Komitee der BoE erlauben kann, erst einmal abzuwarten, ob die politischen Unwägbarkeiten die bereits schwächer werdende Konjunktur und Inflation zusätzlich drücken werden.“ Alan Wilson: „Die Bank of England (BoE) vollzieht weiterhin einen geldpolitischen Drahtseilakt, bei dem sie den temporären Inflationsdruck gegen […]


  Anlegervertrauen steigt im April in Nordamerika und Europa, in Asien sinkt es BOSTON, 03.05.2017 — State Street Global Exchange veröffentlicht die Ergebnisse des State Street Investor Confidence Index® (ICI) für April 2017. Der Global ICI stieg gegenüber des revidierten Werts vom März um 2,6 Punkte von 96,9 auf 99,5. Die Zunahme des Anlegervertrauens in Nordamerika erhöhte sich, was sich im Anstieg des North American ICI um 4,6 Punkte auf 98,3 widerspiegelte. Der European ICI verbesserte sich ebenfalls und stieg von 94,8 auf 96,1 Punkte. Dagegen sank der Asian ICI um 5,1 Punkte von 109,8 auf 104,7. „Das Anlegervertrauen hat sich in Nordamerika und in Europa trotz drohender geopolitischer Anspannungen und politischer Unwägbarkeiten leicht verbessert“, kommentierte Kenneth Froot, Mitentwickler des ICIs bei State Street Associates, dem Forschungs- und Beratungsgeschäft von State Street Global Exchange. „Das globale Anlegervertrauen, gemessen am Global […]

Fachgebiet

Archiv

> RSS