Lyxor ETFs auf Klima-Indizes verwalten über eine Milliarde Euro

Categories: Pressemitteilung Tags:

Zürich, 10. Juni 2021 – Lyxor Asset Management teilt mit, dass das verwaltete Vermögen in seinen Klima-ETFs bereits ein Jahr nach Auflage auf über eine Milliarde Euro angestiegen ist. Dies zeigt eindrucksvoll, dass Investoren ihre Anlageportfolios entschlossen an Klimaneutralitätszielen ausrichten. Die acht Lyxor Klima-ETFs, die die S&P Paris-Aligned Climate Indizes (PAB-Indizes) und MSCI Climate Change Indizes (CTB-Indizes) nachbilden, sind so konzipiert, dass sie den europäischen Klimavorgaben entsprechen. Die ETFs haben einen Anteil von 30% an dem Marktsegment, das PAB und CTB Indizes abbilden1.

Im März 2020 hat Lyxor als erster europäischer ETF-Anbieter eine komplette Produktpalette an ETFs auf den Markt gebracht, die die Ziele des Pariser Abkommens zur Begrenzung des Temperaturanstiegs auf 1,5 °C berücksichtigen. Dies bedeutet, dass die ETFs auf einen Temperaturanstieg “ohne oder mit begrenzter Überschreitung” des vorindustriellen Niveaus abzielen.

Vor dem Hintergrund der Rekord-Mittelzuflüsse in ESG-ETFs in Europa halten Klima-ETFs Einzug in die Portfolios institutioneller Investoren, die sich der CO2-Reduzierung ihrer Portfolios verschrieben haben. Mit Klima-Gütesiegeln ausgezeichnete Klima-Indizes bieten eine transparente und kostengünstige Möglichkeit, um eine Vielzahl von Klimadaten zu nutzen. Die angesehenen PAB- und CTB-Indizes, die von den Lyxor ETFs nachgebildet werden, ermöglichen Anlegern, die CO2 Intensität ihrer Portfolios zu reduzieren und eine CO2-Reduktion von 7% im Jahresvergleich zu erreichen.

Arnaud Llinas, Head of Lyxor ETF and Indexing erklärte dazu: “Im Laufe des vergangenen Jahres ist institutionellen Anlegern allmählich bewusst geworden, dass Klima-ETFs ein wirksames Instrument im Kampf gegen den Klimawandel sein können. Dies wird dadurch erreicht, dass sie mittels einer wissenschaftlichen, regelbasierten und transparenten Methodik Kapital in grossem Umfang in kohlenstoffarme Anlagen umschichten. Wir sind davon überzeugt, dass Klima-ETFs durch ihren einfachen Zugang und ihre niedrigen Gebühren dazu beitragen werden, Klima-Investments auch Privatanlegern zugänglich zu machen. Sie werden somit einen wesentlichen Teil des breiteren ESG-ETF-Marktes ausmachen.”

Der Kampf gegen den Klimawandel ist für Lyxor ein zentrales Thema. Lyxor hat sich früh als ein ETF-Anbieter für Klima-Investments positioniert und bereits im Jahr 2017 den weltweit ersten und, mit einem verwalteten Vermögen von 560 Millionen Euro, den heute grössten Green Bond ETF aufgelegt2. Der Grossteil des Kapitals, das durch die in dem ETF zugrunde liegenden Green Bonds eingesammelt worden ist, finanziert Projekte, die den Klimawandel bekämpfen sollen. Anfang dieses Jahres veröffentlichte Lyxor ein „Klima-Thermometer“ für über 150 seiner ETFs.  Das Thermometer unterstützt Investoren dabei, die Auswirkungen ihrer Portfolios auf die globale Erderwärmung zu beurteilen und ihre Anlagen in umweltfreundlichere Alternativen umzuschichten.

1 Quellen: Lyxor International Asset Management, Bloomberg, Stand 02.06.2021.

2 Quellen: Lyxor International Asset Management, Bloomberg, Stand 02.06.2021.

******

Pressekontakt:

Voxia communication
Nicole Nussbaumer
lyxor@voxia.ch
+41 43 344 98 45

******

Lyxor Asset Management1 und Lyxor International Asset Management2 (Lyxor Gruppe) gehören direkt bzw. indirekt zu 100 Prozent zur Société Générale. Die Lyxor Gruppe ist ein europäischer Asset Management Spezialist für alle Anlagestile – aktiv, passiv oder alternativ. Von ETFs bis hin zu Multi-Management, mit Assets under Management sowie Assets under Advisory in Höhe von 176,5 Milliarden Euro* entwickelt Lyxor innovative Anlagelösungen, um langfristigen Herausforderungen in der Vermögensverwaltung gerecht zu werden. Dank ihrer Experten sowie ihres Researchs und langjähriger quantitativer Erfahrung kombiniert Lyxor die Suche nach Performance und Risikomanagement.
1Lyxor Asset Management S.A.S. ist von der „Autorité des marchés financiers” (französische Aufsichtsbehörde) unter der Nummer GP98019 zugelassen.
Lyxor International Asset Management S.A.S. ist von der „Autorité des marchés financiers” (französische Aufsichtsbehörde) unter der Nummer GP04024 zugelassen.
* Inklusive 19,4 Milliarden Euro Assets under Advisory. Entspricht 213,3 Milliarden US-Dollar in Assets under Management und Assets under Advisory (inklusive 23,5 Milliarden US-Dollar in Assets under Advisory. Per Ende April 2021.

Lyxor International Asset Management: Der erste Pionier
Lyxor bietet seit 2001 ETFs an, länger als jeder andere europäische Emittent. Mit unserem Pioniergeist haben wir den Markt mitgestaltet, den Sie heute kennen. Wir zählen heute mit zu den grössten1 und liquidesten ETF-Anbietern Europas. Unser weitreichendes Angebot umfasst alle Anlageklassen sowie einige der kostengünstigsten, effizientesten und grössten ETFs in Europa2.
 
Wir bieten über 200 Möglichkeiten, die Märkte zu entdecken und zu erschliessen. Egal, ob Sie nach einer wesentlichen Kernanlage oder nach taktischeren Möglichkeiten für einzelne Branchen oder Märkte Ausschau halten – wir haben das passende Produkt. Ganz im Sinne eines Pioniers verschieben wir mit renditesteigernden Strategien und innovativen Lösungen die Grenzen in den Bereichen Anleihen, Smart Beta sowie nachhaltigen und themenbasierten Investments.
 
Auf welche Pfade Sie sich auch begeben, unsere Qualitäts-Charta gibt Ihnen die Gewissheit, dass jeder ETF dieselben strengen Anforderungen hinsichtlich Performance, Risikokontrolle, Liquidität und Transparenz erfüllt.

Lyxor International Asset Management, Stand 31.12.2020.
Bloomberg. Daten stammen aus dem Zeitraum 31.12.2019 bis 31.12.2020

Wesentliche Risiken

KAPITALRISIKO: ETF sind nachbildende Instrumente: Ihr Risikoprofil ähnelt dem einer direkten Anlage in dem zugrunde liegenden Index. Das Kapital der Anleger ist vollständig dem Risiko ausgesetzt und Anleger erhalten unter Umständen den ursprünglich investierten Betrag nicht zurück.

REPLIKATIONSRISIKO: Die Anlageziele des Fonds werden aufgrund unerwarteter Ereignisse an den zugrunde liegenden Märkten, die die Indexberechnung und die effiziente Fondsnachbildung behindern, unter Umständen nicht erreicht.

KONTRAHENTENRISIKO: Die Anleger sind Risiken infolge der Verwendung eines OTC-Swap mit der Société Générale ausgesetzt. Gemäss den OGAW-Richtlinien darf das mit der Société Générale eingegangene Risiko 10% des Gesamtvermögens des Fonds nicht übersteigen.

RISIKO IN VERBINDUNG MIT DEM BASISWERT: Der zugrunde liegende Index eines Lyxor-ETF kann komplex und volatil sein. Bei Anlagen in Rohstoffen wird der zugrunde liegende Index mit Bezug zu Rohstoff-Futures-Kontrakten berechnet, die den Anleger einem Liquiditätsrisiko in Verbindung mit den Kosten, wie zum Beispiel Fracht- und Transportkosten, aussetzen können. ETFs mit einem Engagement an Schwellenmärkten sind mit einem grösseren Risikomöglicher Verluste verbunden als eine Anlage in Industrieländern, da sie vielfältigen und unvorhersehbaren Schwellenländerrisiken ausgesetzt sind.

WÄHRUNGSRISIKO: ETFs können einem Währungsrisiko unterliegen, wenn der ETF auf eine andere Währung als die Währung des nachgebildeten zugrunde liegenden Index lautet. Das bedeutet, dass die Index lautet. Das bedeutet, dass die Wechselkursschwankungen die Renditen negativ oder positiv beeinflussen können.

LIQUIDITÄTSRISIKO: Die Liquidität wird durch zugelassene Market-Maker an der jeweiligen Börse, an welcher der ETF notiert ist, einschliesslich der Société Générale, zur Verfügung gestellt. Die Liquidität an der jeweiligen Börse kann infolge einer Unterbrechung an dem Markt, der durch den von dem ETF nachgebildeten zugrunde liegenden Index repräsentiert wird, eines Ausfalls der Systeme einer der relevanten Börsen, der Société Générale oder anderer Market-Maker-Systeme oder einer unnormalen Handelssituation bzw. eines unnormalen Handelsereignisses beschränkt sein

Wichtige Informationen

Dieses Dokument wurde von Lyxor International Asset Management bereitgestellt und ist allein für den Inhalt verantwortlich.

Dieses Dokument stellt keinen Vertrieb von kollektiven Kapitalanlagen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 (in der jeweilig gültigen Fassung) oder anderer anwendbaren Gesetze und Bestimmungen dar.

Dieses Dokument richtet sich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen und darf ausschliesslich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 sowie dessen Verordnung (in der jeweilig gültigen Fassung) herausgegeben werden.

Die Anteile sind nicht gemäss dem U.S. Securities Act der Vereinigten Staaten von 1933 registriert und dürfen nicht unmittelbar oder mittelbar in den Vereinigten Staaten (einschliesslich ihrer Territorien und Besitzungen) oder an oder zugunsten einer US-Person (die eine U.S. Person ist, das heisst eine Person im Sinne der Regulierung S im Zusammenhang mit dem U.S. Securities Act der Vereinigten Staaten von 1933, in der geänderten Fassung und/oder jede Person, die nicht umfasst ist von der Definition «Non-United States Person» im Sinne des Abschnitts 4.7 /a) (1) (iv) der Regeln der «U.S. Commodity Futures Trading Commission») angeboten oder verkauft werden. Dieses Dokument und allgemeiner alle Dokumente, die auf den Fonds bezogen sind oder mit dem Fonds in Zusammenhang stehen, wurden nicht von einer Bundes- oder einzelstaatlichen Wertpapieraufsichtsbehörde der Vereinigten Staaten geprüft oder gebilligt. Jede gegenteilige Behauptung ist strafbar.

Die historische Performance stellt keinen Indikator für die laufende oder zukünftige Performance dar. Die Performancedaten lassen die bei der Ausgabe und Rücknahme der Anteile erhobenen Kommissionen und Kosten unberücksichtigt.

Finanzintermediäre (insbesondere Vertreter von Privatbanken oder unabhängigen Vermögensverwaltern, Intermediäre) müssen die strengen regulatorischen KAG-Anforderungen für den Vertrieb ausländischer kollektiver Kapitalanlagen in der Schweiz erfüllen. Es liegt in der alleinigen Verantwortung jedes Intermediäres sicherzustellen, dass (i) alle diese Anforderungen erfüllt sind, bevor der Intermediär die in diesem Dokument erwähnten Fonds vertreibt, und (ii) der Intermediär andernfalls keine Aktivitäten ausführt, die als Vertrieb von kollektiven Kapitalanlagen in der Schweiz im Sinne von Art. 3 KAG sowie dessen Verordnung qualifiziert werden könnten.

Jegliche Information in diesem Dokument gilt lediglich zum Zeitpunkt der Abgabe als abgegeben, und wird zu einem späteren Zeitpunkt, falls nicht mehr aktuell, nicht aktualisiert.

Dieses Dokument gilt nur für Informationszwecke und stellt keine Offerte, Einladung zur Offertenabgabe, Werbung oder Empfehlung für eine Investition in ein kollektives Anlageprodukt dar. Dieses Dokument stellt weder ein Prospekt gemäss Artikel 652a oder 1156 des Schweizer Obligationenrechts (in der jeweilig gültigen Fassung), noch ein Kotierungsprospekt gemäss den Richtlinien der SIX Swiss Exchange AG oder eines anderen Handelsplatzes im Sinne des Schweizer Finanzmarktinfrastrukturgesetzes vom 19. Juni 2015 (in der jeweilig gültigen Fassung) dar. Es stellt weder einen vereinfachten Prospekt, ein Key Investor Information Dokument noch einen Prospekt im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 (in der jeweilig gültigen Fassung) dar.

Eine Investition in kollektive Kapitalanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden, welche im Prospekt bzw. im Werbematerial beschrieben werden. Jede potentielle Anlegerin und jeder potentielle Anleger sollte den ganzen Prospekt bzw. das ganze Werbematerial durchlesen und sollte, vor einem Anlageentscheid, die Risiken sorgfältig abwägen.

Alle Bezugspunkte / Vergleichszahlen in diesem Dokument werden nur zu Informationszwecken angegeben.

Dieses Dokument stellt kein Ergebnis einer Finanzanalyse dar und fällt daher nicht in den Anwendungsbereich der „Richtlinien zur Sicherstellung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse“ der Schweizerischen Bankiervereinigung.

Dieses Dokument enthält keine auf einen konkreten Anleger zugeschnittenen Empfehlungen und sollte nicht als Ersatz für eine Anlageberatung durch eine Fachperson verstanden werden.