Natixis Investment Managers Research: Professionelle Fondsselektoren erwarten für 2021 ein erhöhtes Risiko, sind aber optimistisch, was die Marktchancen angeht

Categories: Pressemitteilung Tags:

• Zu den wichtigsten Risikofaktoren für Portfolios gehören Volatilität, niedrige bis negative Zinsen und eine Kreditklemme
• Vier Fünftel der befragten Fondsselektoren sind der Meinung, dass Privatanleger Risiken unvorsichtiger eingehen als vor der Pandemie
• Vorliebe für Value-Investments: Mehr als drei Fünftel gehen davon aus, dass Value-Aktien besser abschneiden werden als Wachstumswerte
• Mehr als die Hälfte sagt, dass die Schwellenländer jetzt attraktiver sind als vor Corona


Zürich, 18. Februar 2021 – Natixis Investment Managers veröffentlicht heute die Ergebnisse seiner jährlichen globalen Umfrage unter Fondsselektoren. Diese ergab, dass professionelle Käufer vor dem Hintergrund anhaltender Marktvolatilität und negativer Zinsen ihre Portfolios so positionieren, dass sie das Aufwärtspotenzial im Jahr 2021 nutzen können.
Die Umfrage wurde im November und Dezember 2020 unter 400 Fondsselektoren aus unabhängigen Finanzberatern, registrierten Anlageberatern, Anlageplattformen von Versicherungsgesellschaften, Privatbanken und Family Offices auf der ganzen Welt durchgeführt, die ein Vermögen von 12,7 Billionen US-Dollar repräsentieren.

Eine risikobehaftete Welt kämpft weiterhin mit Covid

Trotz des neu entdeckten Optimismus durch die Zulassung der Impfstoffe von Pfizer und Moderna gegen Ende 2020 sind sechs von zehn Fondsselektoren der Ansicht, dass die “neue Normalität” von Covid hier ist, um zu bleiben. Zwei Drittel prognostizieren, dass sich die Weltwirtschaft im Jahr 2021 nicht von Covid erholen wird.

Erhebliche Sorgen über die Pandemie und die Politik haben sich nicht unbedingt negativ auf die Märkte ausgewirkt. Die Mehrheit (80% der Befragten) glaubt, dass die Zentralbanken den Markt im Falle eines weiteren Abschwungs unterstützen werden.

Laut den Befragten wurden Volatilität und negative Zinsen mit 49% bzw. 39% als das erste und zweite Portfoliorisiko für globale Fondskäufer im Jahr 2021 angesehen. Weitere Risikosorgen waren Inflation (37%), eine Kreditklemme (34%) und Liquiditätsprobleme (25%).

Da weitere fiskalische und geldpolitische Stimuli von den politischen Entscheidungsträgern zu erwarten sind, glauben die Fondsselektoren, dass Aktien im Jahr 2021 noch mehr Spielraum haben und rund um den Globus nach Chancen gesucht wird. Die Prognosen zum Ende des 4. Quartals 2020 favorisieren eine risikofreudige Strategie: 61% erwarten, dass Small Caps die Large Caps übertreffen werden; 60% sagen voraus, dass die Schwellenländer besser als die Industrieländer abschneiden werden und 66% sind der Meinung, dass aggressive Portfolios die defensiven im 2021 übertreffen werden. Fondsselektoren werden sich darauf konzentrieren, die potenziellen Lichtblicke in schwierigen Märkten zu finden, und 70 % prognostizieren, dass aktive Anlagen 2021 besser abschneiden werden als passive.

Matt Shafer, EVP, Head of Wholesale & Retail Distribution, Natixis Investment Managers, kommentiert: “2020 war ein Jahr mit extremen Herausforderungen für die Märkte, die über die Gesundheitspandemie hinausgingen, darunter Klimaereignisse und Naturkatastrophen, politische Spannungen und die schnellste Marktkorrektur der Geschichte. Die Unsicherheit hält an, und die Bedenken nehmen zu, dass die Finanzmärkte in den Bereich einer Blase vorgedrungen sein könnten. Die befragten Fondsselektoren sehen das Marktrisiko jedoch als Chance, wobei sie anerkennen, dass eine genaue Analyse erforderlich ist, um die Möglichkeiten zur Generierung von Alpha für die Kunden aufzudecken.”

Der Hoffnungsschimmer erhellt die Chancen

Laut den Umfrageergebnissen überträgt sich der Optimismus auch auf die Sektoreneinschätzungen: 56% der befragten Fondsselektoren erwarten eine Outperformance des Gesundheitssektors, gefolgt von zyklischen Konsumgütern (46%), Informationstechnologieunternehmen (45%) sowie Energie- (44%) und Finanzwerten (44%).

ESG-Investitionen sind weiterhin ein beständiger Schwerpunkt für globale Fondskäufer. ESG-Strategien haben sich als Gewinner der Marktturbulenzen im Jahr 2020 erwiesen und 57% der Befragten glauben, dass sich die Outperformance auch im Jahr 2021 fortsetzen wird. Um die gesamte Bandbreite der Möglichkeiten am Markt zu nutzen, beabsichtigt mehr als die Hälfte der Fondskäufer, ihr Angebot an Modellportfolios zu erweitern und ihr Angebot mit Spezialstrategien für ESG und thematisches Investieren zu ergänzen.

Anpassung der Asset Allocation

In einem Umfeld niedriger bis negativer Zinsen und langsamen Wachstums zeigt die Umfrage, dass Value-Investing im Jahr 2021 ein Comeback feiern wird. Zu Beginn des Jahres 2020 konzentrierten sich die Fondskäufer auf Sektoren mit starken säkularen Wachstumstreibern, während umgekehrt 63% der Fondskäufer im Jahr 2021 erwarten, dass Value-Aktien das Wachstum übertreffen werden.

Mehr als ein Drittel (36%) der befragten Fondsselektoren beabsichtigt, ihren Bestand an US-Aktien zu reduzieren, um die Chancen zu nutzen, die sich durch die Marktentwicklung in anderen Regionen ergeben, während 55% planen, APAC-Aktien zu erwerben.

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Marktvolatilität versuchen die Fondskäufer, ihre Portfolios neu auszurichten, um die Chancen der Schwellenländer jenseits von Asien zu nutzen. 65% der Teilnehmer gaben an, dass die Schwellenländer jetzt attraktiver sind als vor Covid-19. Darüber hinaus bestätigen 52% der Teilnehmenden, dass sie ihre Positionen in den Schwellenländern aufstocken werden.

Bedenken über die Risikobereitschaft der Anleger

Angesichts der Tatsache, dass die Fondsselektoren das Potenzial für eine höhere Volatilität sehen und davon ausgehen, dass sich Value-Aktien besser entwickeln werden als Growth-Aktien, glauben 83%, dass die Märkte im Jahr 2021 aktive Investments bevorzugen werden. Das Engagement für aktive Strategien wurde wahrscheinlich im letzten Jahr verstärkt, als zwei Drittel sagten, dass aktive Anlagen auf der Plattform ihres Unternehmens während des Marktabschwungs eine Outperformance erzielten.

Unter den professionellen Käufern wächst die Besorgnis, dass Einzelanleger im Jahr 2021 in der Lage sein werden, die Risiken, welchen sie ausgesetzt sind, erfolgreich zu meistern. Die starke Marktperformance während der Pandemie hat wahrscheinlich dazu geführt, dass Kleinanleger Risiken unvorsichtiger eingehen als vor Covid-19. 78% der Fondskäufer befürchten, dass die erhöhte Volatilität Einzelpersonen dazu veranlassen wird, ihre Investitionen vorzeitig zu liquidieren.

Infolgedessen sehen die Fondsselektoren, dass ihre Firmen das Investmentangebot umgestalten, um eine grössere Konsistenz über die Kundenportfolios hinweg zu erreichen. 80% sagen, dass der Schwerpunkt eher auf Qualität als auf Quantität liegt. Angesichts des Fokus auf riskantere, volatilere Anlagen und der Sorge um potenzielle Liquidationen erwartet mehr als die Hälfte (54%) der 295 professionellen Einkäufer, deren Firmen ihren Kunden Modellportfolios anbieten, dass sie im Jahr 2021 mehr Kunden zu Modellportfolios bewegen werden.

Timo H. Paul, Managing Director and Head of German-speaking Switzerland bei Natixis Investment Managers in Zürich, sagt: “Um sich auf das neue Covid-Normal einzustellen, haben Fonds-Selektoren sowohl ihre Allokationsstrategie als auch ihr Produktangebot geändert, um sich besser an den Pandemiemarkt und die neuen Kundenbedürfnisse anzupassen. Auch wenn die Fondsselektoren nicht glauben, dass sich die Wirtschaft in diesem Jahr auf das Niveau vor der Pandemie erholen wird, gehen sie diese “beispiellosen” Zeiten mit einem klaren, massvollen Plan an, der die Grundlage für die kommenden Jahre legt.”

Der vollständige Bericht der Natixis Global Survey of Fund Selectors 2021 “Headed for the light” ist unter diesem Link verfügbar: https://www.natixis.com/intl/research/professional-fund-buyer-survey-2021-outlook sowie in der Beilage.

******

Press contact:

Mischa Vajda
Voxia communication
+41 43 344 98 50
mischa.vajda@voxia.ch

******

Survey Methodology
The Natixis Investment Managers Global Survey of Professional Fund Selectors was conducted by CoreData Research in November and December 2020. The survey included 400 respondents in 23 countries throughout North America, Asia, Latin America, the United Kingdom and EMEA (Europe, Middle East and Africa).

About the Natixis Center for Investor Insight
Investing can be complicated: Event risk is greater and more frequent. Volatility is persistent despite market gains. And investment products are more complex. These factors and others weigh on the psyche of investors and shape their attitudes and perceptions, which ultimately influence their investment decisions. The Center for Investor Insight conducts research with investors around the globe to gain an understanding of their feelings about risk, their attitudes toward the markets and their perceptions of investing.

Über Natixis Investment Managers
Natixis Investment Managers unterstützt Finanzprofis mit ausgereiften Methoden bei der Erstellung ihrer Portfolios. Auf der Grundlage des Fachwissens von mehr als 20 spezialisierten Investmentmanagern weltweit wenden wir Active Thinking® an, um proaktive Lösungen zu liefern, die unseren Kunden helfen, auf allen Märkten bessere Ergebnisse zu erzielen. Natixis Investment Managers gehört zu den weltweit grössten Vermögensverwaltungsunternehmen1 mit einem verwalteten Vermögen von beinahe $1.1 Trillionen Assets under Management2 (€910.0 Milliarden Euro).
Natixis Investment Managers mit Sitz in Paris und Boston ist eine Tochtergesellschaft von Natixis. Die an der Pariser Börse notierte Natixis ist eine Tochtergesellschaft von BPCE, der zweitgrössten Bankengruppe Frankreichs. Zu den mit Natixis Investment Managers verbundenen Investmentmanagementfirmen gehören AEW; Alliance Entreprendre; AlphaSimplex Group; DNCA Investments;3 Dorval Asset Management; Flexstone Partners; Gateway Investment Advisers; H2O Asset Management; Harris Associates; Investors Mutual Limited; Loomis, Sayles & Company; Mirova; MV Credit; Naxicap Partners; Ossiam; Ostrum Asset Management; Seeyond; Seventure Partners; Thematics Asset Management; Vauban Infrastructure Partners; Vaughan Nelson Investment Management; Vega Investment Managers;4 und WCM Investment Management.

Darüber hinaus werden Investitionslösungen über Natixis Investment Managers Solutions angeboten, und Natixis Advisors bietet über seine Abteilung AIA und MPA weitere Investitionsdienstleistungen an. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar. Dieses Dokument wird von Natixis Investment Managers, Switzerland Sàrl, Rue du Vieux Collège 10, 1204 Genf, Schweiz, oder dessen Repräsentanz in Zürich, Schweizergasse 6, 8001 Zürich, ausschliesslich zu Informationszwecken herausgegeben.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Natixis Investment Managers unter im.natixis.com | LinkedIn: linkedin.com/company/natixis-investment-managers
Zu den Vertriebs- und Serviceeinheiten von Natixis Investment Managers gehören Natixis Distribution, L.P., ein Broker-Dealer mit beschränkter Zweckbestimmung und der Vertrieb verschiedener in den USA registrierter Investmentgesellschaften, für die Beratungsdienste von verbundenen Unternehmen von Natixis Investment Managers, Natixis Investment Managers S.A. (Luxemburg), Natixis Investment Managers International (Frankreich) und deren verbundenen Vertriebs- und Serviceeinheiten in Europa und Asien angeboten werden.

1 Cerulli Quantitative Update: Global Markets 2020 hat Natixis Investment Managers als 17. grössten Asset Manager der Welt auf der Grundlage des verwalteten Vermögens per 31. Dezember 2019 eingestuft.
2 Das verwaltete Vermögen (“AUM”) zum 31. Dezember 2020 beträgt €1.135 Milliarden. Das verwaltete Vermögen, wie berichtet, kann fiktive Vermögenswerte, betreute Vermögenswerte, Bruttovermögen, Vermögenswerte von verbundenen Unternehmen im Minderheitsbesitz und andere Arten von nicht aufsichtsrechtlichen AUM umfassen, die von Unternehmen verwaltet oder betreut werden, die mit Natixis Investment Managers verbunden sind.
3 Eine Marke von DNCA Finance.
4 Eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Natixis Wealth Management.

Über den Autor