SOCIETE GENERALE PRIVATE BANKING SCHWEIZ ERNENNT SIMON IBBITSON ZUM LEITER PRIVATE EQUITY FUNDS

13 Juli 2017 -

 
Zürich, 13. Juli 2017

Societe Generale Private Banking Schweiz (SGPBS) ernennt per 1. Juli 2017 Simon Ibbitson zum Leiter Private Equity Funds.

In Zürich ist Simon Ibbitson insbesondere für die Entwicklung des Private Equity-Angebots der Privatbank in der Schweiz zuständig. Dabei steht ihm Manuel Keiser, Senior Investment Manager, zur Seite. Er arbeitet seit 1. Mai 2017 im Zürcher Team von SGPBS.

Zusätzlich zu seiner Funktion in der Schweiz ist Simon Ibbitson für das gesamte Private Equity Funds-Geschäft der Societe Generale Private Banking (SGPB) weltweit verantwortlich. Er stellt damit auch die Überwachung der dafür zuständigen Teams in Paris und in der Schweiz sicher.

Das Private Equity-Geschäft stellt eine wichtige Achse der strategischen Entwicklung von SGPBS und SGPB dar. Durch sie kann die Bank den neuen Erwartungen ihrer Kunden gerecht werden, indem sie ihnen den Zugang zum Markt nicht kotierter Unternehmen und zu Finanzierungsmöglichkeiten in der Realwirtschaft ermöglicht.

Mit diesen Rekrutierungen erreicht die SGPBS in der Umsetzung ihrer Strategie ein wichtiges Etappenziel zur verstärkten Geschäftsentwicklung in der Schweiz.

Von Genf und Zürich aus profitieren Kunden von der Stabilität und internationalen Kompetenz der Societe Generale Gruppe im Verbund mit den fundierten Kenntnissen des schweizerischen Wirtschaftsumfeldes sowie vom Unternehmergeist, den SGPBS prägt. Societe Generale steht seit 1897 im Dienste ihrer Kunden in der Schweiz und feiert 2017 120 Jahre Geschäftstätigkeit in der Eidgenossenschaft.

 
Biografien
Simon Ibbitson

Vor Societe Generale Private Banking, war Simon Ibbitson Leiter des Private Equity & Client Services bei Credit Suisse.

Simon Ibbitson begann seine berufliche Laufbahn im Bereich Finanzdienstleistungen 1985 als Trader für Ackroyd & Smithers an der Londoner Stock Exchange. Ackroyd wurde im Oktober 1986 von SG Warburg (später UBS) übernommen. Simon Ibbitson blieb vorerst im Equity and Investment Trust Trading Geschäft und wechselte dann ins Private Equity Placement Team der UBS mit Schwerpunkt UBS Private Bank. Somit trat er 2003 über zur UBS Private Bank als eines von fünf Teammitgliedern, die das UBS Private Bank Private Equity Team aufbauten. Dort nahm er die Funktion des Leiters Client Services wahr. 2008 wechselte er zur Credit Suisse und wirkte beim Aufbau des Private Equity Teams im Bereich Credit Suisse Wealth Management mit. Hier übernahm er wiederum die Funktion des Leiters Client Services. Dies umfasste auch die Bereiche Sales & Marketing, Investor Relations und Reporting.

Simon Ibbitson besitzt verschiedene Qualifizierungen im Bankgeschäft mit spezifischen Registrierungen für das Vereinigte Königreich (FSA Registered Fund Manager) und ist Mitglied der “Guild of International Bankers”.

   
Manuel Keiser

Vor Societe Generale Private Banking Schweiz, war Manuel Keiser Private Equity Manager bei Cape Capital.

Manuel Keiser begann 2006 seine Karriere bei KPMG in Chicago (USA), wo er Private Equity Kunden und strategische Käufer bei Fusionen und Übernahmen beriet. Danach wechselte er zum Management Consulting Unternehmen Monitor Group (jetzt Monitor Deloitte) als Senior Consultant mit dem Schwerpunkt Strategieprojekte für Unternehmenskunden. 2010 trat Manuel Keiser in die Dienste von Credit Suisse Private Banking ein. Dort spezialisierte er sich auf die Schaffung und Due Diligence von Private Equity Investitionsmöglichkeiten von Anlegerinstrumenten für Privatkunden und treuhänderische UHNW-Kundenmandate. Ab 2015 leitete er das Private Equity Geschäft von Cape Capital, einem Multi-Family Office mit Sitz in Zürich.

Manuel Keiser hat einen Master of Arts in Business Administration der Universität Zürich und einen MBA in Accounting – Financial Analysis der Indiana University (Kelley School of Business), USA. Ausserdem ist er ein in den USA registrierter Certified Public Accountant (CPA).

 Link to the press release in pdf
 
Pressekontakt:
Voxia communication
Thomas Ammann
Tél.: +41 43 344 98 46
E-mail: thomas.ammann@voxia.ch

Societe Generale

Societe Generale ist einer der größten Finanzdienstleister in der Eurozone. Als diversifizierte Universalbank vereint sie finanzielle Stabilität und nachhaltiges Wachstum, mit dem Ziel, eine Referenz für Relationship-Banking zu sein – in ihren Märkten dafür anerkannt, nahe an den Kunden und dank der Qualität und des Engagements ihrer Teams ausgewählt.
Seit mehr als 150 Jahren spielt die Societe Generale eine entscheidende Rolle für die Wirtschaft. Mit mehr als 145.000 Mitarbeitern in 66 Ländern betreut die Bank täglich 31 Millionen Kunden weltweit. Die Teams der Societe Generale bieten Privat- und Firmenkunden sowie institutionellen Investoren Beratung und Dienstleistungen in drei Kerngeschäftsfeldern:

  • Bank- und Finanzdienstleistungen für Privatkunden in Frankreich über das eigene Filialnetz, den Crédit du Nord sowie Boursorama, mit einem umfangreichen Angebot an aktuellsten, innovativen Omnichannel-Finanzdienstleistungen;
  • Bankdienstleistungen für Privatkunden auf internationaler Basis, Versicherungs- und Finanzlösungen für Unternehmen mit Präsenz in Schwellenländern und marktführenden spezialisierten Bereichen;
  • Corporate & Investment Banking, Private Banking, Asset Management und Wertpapierdienstleistungen mit globaler Expertise, Top-Platzierungen in internationalen Rankings und integrierten Lösungen.

Societe Generale gehört internationalen Anlageindizes an, die Unternehmen nach sozialen Kriterien auswählen: DJSI (weltweit und Europa), FTSE4Good (weltweit und Europa), Euronext Vigeo (Europa, Eurozone und Frankreich), ESI Excellence (Europa) von Ethibel sowie vier der Indizes des STOXX ESG Leaders.  

Für mehr Informationen folgen Sie uns auf twitter @societegenerale oder besuchen Sie unsere Website www.societegenerale.com


Societe Generale Private Banking

Societe Generale Private Banking ist die Vermögensverwaltungssparte der Societe Generale-Gruppe. Mit einem verwalteten Vermögensvolumen von 116 Milliarden Euro per Ende Dezember 2016 zählt sie zu den führenden Privatbanken.

Die in 11 Ländern weltweit tätigen 2.500 Mitarbeiter von Societe Generale Private Banking stellen Unternehmen und vermögenden Privatpersonen.

Die Expertise der Vermögensverwaltungs- und Asset-Allokation-Teams der Bank im Bereich der Vermögensberatung sowie Anlage- und Finanzierungslösungen wird regelmässig ausgezeichnet. Im 2013, 2014 und 2015, Societe Generale Private Banking wurde gewählt:

  • Herausragende Privatbank in Westeuropa (Private Banker International 2017)
  • Best wealth planning team (WealthBriefing 2017)
  • Outstanding Private Bank for Relationship Service and Engagement (Private Banker International 2016)
  • Insgesamt Beste Europäische Privatbank (Wealth Briefing 2015)
  • Best Private Bank for its wealth planning team in Europe (Wealth Briefing 2015)
  • Die besten Vermögensverwalter in Frankreich 2015 – Bank im Retail-Banking-Netz (Leaders de la Finance Awards, 2015)
  • Hervorragende Vermögensplanung Und Vertrauen Anbieter (Private Banker International 2015)
  • Beste Privatbank in Westeuropa für sein Angebot in strukturierte Produkte, zum 10. Mal in Folge (Euromoney 2014)

www.privatebanking.societegenerale.com
Folgen Sie uns auf  twitter.com/sg_privatebank

 
 

Kommentar verfassen